Snacks

Olivenschnecken

Für 2 Backbleche (24 Schnecken)

Zutaten
  • 300 g Tiefkühlblätterteig
  • 2 eingelegte Sardellenfilets
  • 4 Knoblauchzehen
  • 150 g entsteinte schwarze Oliven
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 1 EL Kapern
  • 1 TL Zitronensaft
  • je ½ TL getrockneter Rosmarin und Thymian
  • 100 ml Olivenöl, schwarzer Pfeffer, Salz
Zubereitung

Die Blätterteigplatten nebeneinander legen und auftauen lassen.
Die Backbleche mit Backpapier belegen.
Den Teig zwischen 2 Lagen Backpapier oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen.

Für die Füllung die Sardellenfilets kalt abspülen und abtropfen lassen.
Knoblauch abziehen.
Sardellen, Knoblauch, Oliven, Chilischoten und Kapern sehr fein hacken.
Mit Zitronensaft, Rosmarin, Thymian und Olivenöl zu einer pastenartigen Creme verrühren; salzen und pfeffern.

Paste auf den Teig streichen.
Die Platte von der Längsseite her locker aufrollen. Teigrolle in Folie wickeln und 40 – 50 Minuten ins Gefriergerät legen, zwischendurch ein- bis zweimal wenden.

Rolle in 3 – 4 Millimeter dicke Scheiben schneiden.
Die Schnecken auf die Bleche legen; 20 Minuten kühl stellen. 

Den Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad, Gas Stufe 4 – 5) vorheizen. 

Schnecken mit Wasser besprengen und im Backofen 10 – 15 Minuten hell backen. 

Ofentemperatur auf 140 Grad senken und das Gebäck 5 – 10 Minuten im Ofen trocken lassen, herausnehmen und abkühlen lassen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.