Hauptgerichte

Pellkartoffeln mit sechs Saucen

Zutaten für 4 Personen
Zubereitung

2 kg neue Kartoffeln
Salz
nach Belieben Kümmel

Die Kartoffeln unter fließendem kalten Wasser abbürsten. Mit Wasser bedeckt – je nach Größe – 20 – 30 Minuten kochen. Abtropfen lassen und zu den folgenden Saucen servieren.

Kaviarsauce

125 g rote Zwiebeln
2 Bund Schnittlauch
200 g dänischer Kaviar
200 g Creme fraiche
3 TL Zitronensaft
1 TL Zitronenschale (von unbehandelter Zitrone)

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Den Kaviar in eine Sieb geben, kurz unter fließendem Wasser abbrausen, abtropfen lassen und mit dem Zitronensaft beträufeln. Creme fraiche mit der Hälfte der Zitronenschale verrühren. Die Zutaten schichtweise in eine Servierschüssel geben und mit der restlichen Zitronenschale garnieren. Die Sauce bei Tisch durchmischen.

Heringsauce

2 Bismarckheringe (ca. 250 g)
1 Rettich oder Radieschen
3 kleine Zwiebeln
100 ccm Mayonnaise

Mayonnaise mit Sahne verrühren. Die Heringe fein würfeln. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Rettiche schälen und fein würfeln. Von Hering, Zwiebeln und Rettich etwas zum Garnieren beiseite stellen, den Rest unter die Sauce mischen. Sauce kalt stellen und ca. 1 Stunde durchziehen lassen.

Salbeibutter

8 – 12 frische Salbeiblätter
150 g Butter
1 Knoblauchzehe
2 gekochte Eier
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die Butter aufschäumen lassen. Die Knoblauchzehe schälen und in die Butter pressen. Ein Salbeiblatt zum Garnieren zur Seite legen. Die restlichen Blätter klein schneiden und in die Butter geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Butter über die gehackten Eier gießen. Mit dem Salbeiblatt garnieren.

Stilton-Sahne

100 g Stilton (oder ein anderer Blauschimmelkäse)
2 Frühlingszwiebeln
1 Stange Staudensellerie(mit Grün etwas 100 g
100 g Creme fraiche
1/8 l Sahne
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Den Sellerie putzen, waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden, das Grün beiseite legen. Creme fraiche und Sahne verrühren. Den Stilton fein würfeln oder zerbröckeln. Ein Esslöffel davon zum Garnieren beiseite legen, den restlichen Käse in die Sahne geben, mit einer Gabel zerdrücken und gut verrühren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frühlingszwiebeln und Sellerie(je ein EL zum Garnieren aufheben) untermischen und ca. 1 Stunde durchziehen lassen und dann Garnieren.

Joghurtsauce mit Spinat

250 g Spinat
300 g Sahnejoghurt
3 EL Sahne
1 EL Creme fraiche
2 Knoblauchzehen
1 Bund Dill
Salz, 1 TL gemahlenen Pfeffer

Den Spinat verlesen, grobe Stengel abbrechen, den Spinat gründlich waschen. Den Spinat tropfnass in einen Topf geben und zugedeckt 2 – 3 Minuten zusammenfallen lassen. Leicht salzen, in einem Sieb abtropfen lassen. In der Zwischenzeit den Joghurt mit Sahne und Creme fraiche verrühren. Den Knoblauch schälen und dazu pressen. Den Dill (ein paar Ästchen beiseite legen) hacken und unter den Spinat mischen. Spinat und Sauce schichtweise in eine Servierschüssel füllen, jede Schicht mit Pfeffer bestreuen. Mit dem beiseite gelegten Dill garnieren.

Speck-Senf-Sauce

150 g durchwachsener Speck (in dünnen Scheiben)
3/8 l Sahne
3 gehäufte TL Dijonsenf
1/2 Bund glatte Petersilie

Die Speckscheiben erst in Streifen und dann in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze knusprig ausbraten. Die Speckwürfel mit der Schaumkelle aus dem Fett nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Das Fett abgießen. Die Sahne in die Pfanne geben und cremig einkochen lassen, dann den Senf unterrühren. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und hacken. Die Sauce in eine vorgewärmte Servierschüssel geben. Speckwürfel und Petersilie darauf streuen.

Alle Saucen zu den Pellkartoffeln servieren.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.