offtopic

Pflanzkalender

Dieser Pflanzkalender soll Dir helfen den Überblick über das ganze Jahr zu behalten.

Januar

Gewächshaus / Fensterbank
  • Chilis
  • Salat
  • Süßkartoffeln
  • Kiwi
  • Kiwibeeren
  • Physalis
  • Tzimbalo
  • Schwarzbeeren

Endlich ist es soweit und die ersten Pflanzaktivitäten  im neuen Jahr können los gehen. Neu auf meiner Chililiste ist der Tabasco und die Lila Luzi dazu gekommen. Außerdem habe ich von Freunden und Nachbarn Chilisamen geschenkt bekommen, bei denen ich erst herausfinden muss, um welche Sorten es sich handelt.
Meinen Chilipflanzen vom Vorjahr, die ich erfolgreich überwintern konnte, haben neue Erde und einen größeren Topf bekommen, damit sie frisch gestärkt in das neue Jahr starten können.

Salat werde ich dieses Jahr aus Platzmangel erst ins Freiland säen. Wer genug Platz hat, kann aber jetzt schon beginnen kleine Salatpflänzchen auf der Fensterbank vorzuziehen. 

Kiwis, Kiwibeeren, Physalis, Tzimbalos und Schwarzbeeren sind Lichtkeimer. Die Anzuchttöpfe habe ich mit frischer Anzuchterde befüllt, befeuchtet und das Saatgut nur leicht angedrückt, nicht mit Erde bedeckt.

Februar

Gewächshaus / Fensterbank
  • Lauch
  • Kopfkohl
  • Blumenkohl
  • Kohlrabi
  • Paprika
  • Brokkoli
  • Knollensellerie
  • Möhren
  • Artischoken
  • Salat
  • Steckzwiebeln

Ich habe mich dieses Jahr für Blumenkohl, Kohlrabi und Paprika entschieden.
Die Paprikasamen, habe ich über Nacht in lauwarmes Wasser gelegt um die Keimfähigkeit zu erhöhen.
Danach habe ich sie in Anzuchterde gesät.
Den Blumenkohl und den Kohlrabi habe ich direkt in Anzuchterde gesät ohne die Samen vorzuquellen.

Wer im Januar Salat vorgezogen hat, kann Ende Februar die ersten Jungpflanzen ins Freiland setzen.

Vorsicht:
Lauch, Kopfkohl, Blumenkohl, Kohlrabi, Paprika, Brokkoli und Artischoken sind Dunkelkeimer. Sie müssen immer mit Erde bedeckt werden.

Knollensellerie, Möhren und Salat sind Lichtkeimer. Diese Samen werden nur etwas angedrückt, aber nicht mit Erde bedeckt. 

März

Gewächshaus / Fensterbank
  • Tomaten
  • Auberginen
  • Kiwano
  • Mexikanische Minigurke
  • Liebstöckel
  • Basilikum
Ab dem 18. März ist es endlich länger hell als dunkel. Das ist für viele Pflanzen ein entscheidendes Datum. Deshalb kann nun richtig losgelegt werden. Die Tomatensamen werden über Nacht in Wasser eingeweicht um die Keimfähigkeit zu verbessern. Für Tomaten ist viel Licht notwendig, sonst bekommen sie lange, schwache Triebe.  Da ich einige verschiedene Kräuter anbaue, verwende ich für diese Kräutererde. Salate können ab Ende März direkt ins Beet gesät werden. Brokkoli-, Kopfkohl-, Blumenkohl-, Kohlrabi-, Steckzwiebel- Jungpflanzen können ins Freiland gesetzt werden.

Dunkelkeimer: Tomaten, Auberginen, Kiwano, mexikanische Minigurke, Spinat, Zuckererbse, Radieschen, Schwarzwurzeln, Postelein und Pastinaken.

Lichtkeimer: Liebstöckel, Basilikum und Salat.

April

Gewächshaus / Fensterbank
  • Kürbis
  • Gurke
  • Zucchini
  • Zuckermais
  • Okra
Freiland
  • Mangold
  • Rote Beete
  • Kartoffeln
  • Asia Salat
  • Markerbsen
  • Kapuzinerkresse
  • Essbare Blüten
  • Dill
  • Rosenkohl
  • Löwenmäulchen

Ich werde dieses Jahr nur Gurken, Zucchini und Okraschoten vorziehen. Für Kürbisse und Zuckermais fehlt mir leider der Platz im Garten. 

Direkt ins Freiland werde ich Asia Salat, Kapuzinerkresse, weitere essbare Blüten, Dill, Rosenkohl säen. Außerdem eine meiner Lieblinge: Löwenmäulchen!

Verblühte Löwenmäulchen bilden Samenkapseln die manchmal sehr lustige Formen annehmen.

Radieschen, Schwarzwurzeln, Zuckererbsen und Salat können bereits im April nachgesät werden, damit man eine möglichst lange Ernte erhält. Lauch-, Kartoffel- Jungpflanzen können ins Freiland gesetzt werden.

Mai

Gewächshaus / Fensterbank
  • Buschbohnen
  • Stangenbohnen
  • Grünkohl
Freiland
  • Chicorée
  • Majoran

Ende Mai können endlich alle Jungpflanzen ins Freiland gebracht werden. Man sollte nicht den heißesten Tag wählen, da die Jungpflanzen noch sehr empfindlich sind. 
Um meine Buschbohnen säe ich immer Dill. Dieser unterstützt die Bohnen. 
Chicorée säe ich direkt ins Beet. Majoran säe ich in einen Blumentopf. So kann ich ihn näher zu meiner Küche stellen. 

Möhren, Pastinaken, Gurke, Rote Beete, Salat und Zuckererbsen können bereits nachgesät werden. Ich werde mich dieses Jahr auf verschiedene Salatsorten und und Rote Beete beschränken.

Juni

Nachsäen
  • Rosenkohl
  • Radieschen
  • Rote Beete
  • Buschbohne
  • Stangenbohnen
  • Salat

Im heißen Juni kann man verschiedenes Gemüse wie Rosenkohl, Radieschen, Rote Beete, Buschbohnen, Stangenbohnen und Salat nachsäen. 

Wenn man alles richtig gemacht hat, wird man allerdings gerade mehr mit der einen oder anderen Ernte beschäftigt sein. Trotzdem lohnt es sich. 

Mit der ersten Ernte kommt mit Sicherheit auch die Frage nach der Verwertung auf. Einige Rezepte dazu gibt es auf Mary´s Kochstudio

Juli

Nachsäen
  • Buschbohnen
  • Mangold
  • Salat

Salat kann im Grunde alle 2-4 Wochen nachgesät werden. Jenachdem wie hoch der Verbrauch ist. Buschbohnen und Mangold können jetzt noch nachgesät werden.

August

Nachsäen
  • Postelein
  • Spinat
  • Feldsalat
  • Chinakohl
  • Asia Salat
  • Kohlrabi
  • Radieschen
  • Salat

Ich säe im August normalerweise  nicht nach, da ich meist genug Ernte habe und die Temperaturen es den Keimlingen doch schwer machen. 

September

Freiland
  • Knoblauch
  • Steckzwiebeln
Nachsäen
  • Asia Salat
  • Feldsalat
  • Salat

Bestimmt sind die ersten Beete bereits abgeerntet und Du hast wieder Platz für Neues. Knoblauch und Steckzwiebeln eignen sich im September für die Aussaat. 
Außerdem kann man Salate nochmal nach säen.

Oktober | November | Dezember

Die wohl am wenigsten schönste Zeit für uns Pflanzenverliebte….

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.